Medium-Archiv

Unspektakuläres aus meinem unspektakulären Leben Ups, hab ich da etwa vergessen, die letzten Wochen etwas zu bloggen, wieder eine Geschichte aus meinem Leben zu berichten? Schon seit fast einem Monat habe ich das nicht mehr gemacht! 😱 Aber jetzt hole ich das endlich nach… Was ist denn so alles in der letzten Zeit passiert? 🤔 Also erst einmal war da ganz viel Uni, ganz viele Hausaufgaben und ganz viel Lernen (Dabei war Klausurenphase ja noch gar nicht, ich will mal lieber nicht wissen wie es dann ist…).
I’m ready for summer Während die Uni einen Großteil meiner Zeit einnimmt und ich quasi den ganzen Tag am husteln bin, kommen endlich wieder angenehmere Temperaturen. Bis zu 26 Grad Celsius waren es die letzten Tage. Ich bin kein Fan von 40 Grad, besonders wenn man das Wetter nicht nutzen kann um zu entspannen, aber Temperaturen im 20er Bereich, bei denen man auch wieder T-Shirt und kurze Hose anziehen kann sind schon eine nette Sache.
Warum Linux besser ist Schon vor ein paar Tagen habe ich die zweite (die erste richtige) Episode meines Podcasts aufgenommen (diesmal mit einem Plan 😅). In dieser Episode nenne ich einige Vorteile von Linux gegenüber Windows. Dabei geht es vor allem um Quelloffenheit, Datenschutz und Kompatibilität. Auch nenne ich ein paar Systeme, welche sich auch von Anfängern meistern lassen. Nutzt du auch schon Linux? Der Podcast ist verfügbar auf Anchor, Pocket Cast und Apple Podcast.
Ein Podcast? Nachdem ich noch vor ein, zwei Wochen auf meinem Blog über meine Wiederentdeckung von Podcasts schrieb, habe ich nun meinen ersten eigenen Podcast gestartet und endlich die erste Episode veröffentlicht. In dieser Episode geht es einerseits darum, welche Themen ich behandeln werde, warum ich überhaupt einen Podcast gestartet habe und was ich damit erreichen will. Meine Podcast-Skills lassen sich definitiv noch verbessern (es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen).
Fehlender Mut zur Wahrheit Eigentlich schreibe ich jeden Montag einen Artikel auf einGeek und alle paar Tage einen auf meinem Blog, aber diese Woche war keines der Fall. Gerne hätte ich gesagt “Ich bin zu beschäftigt gewesen und hatte keine Zeit.”, aber eigentlich ist das eine Lüge. Klar, ich hatte viel um die Ohren und hab kaum gefaulenzt, aber für einen oder zwei Artikel hätte ich sicherlich Zeit gehabt, schließlich hatte ich auch für andere nicht ganz so dringende Sachen genügend Zeit.