Altes Zeug

Am letzten Wochenende habe ich das Archiv dieses Blogs überarbeitet. Wer mir schon länger folgt, weiß vielleicht, dass dieser Blog lange Zeit eine Publication auf Medium war. Da Medium allerdings einige Sachen geändert hat und ich generell einen Neustart des Blogs wollte, hab ich ihn auf eine selbstbetriebene Plattform umgezogen, bzw. neu gestartet und erst bei dem nächsten Umzug auf eine wieder andere Software die alten Artikel von Medium exportiert und auch hier verfügbar gemacht, so dass ich nicht mehr von Medium abhängig war. Bei dem Export war aber nicht alles 100% glatt gelaufen und die meisten Artikel erforderten ein paar manuelle Anpassungen.

Bei dieser Überarbeitung habe ich so natürlich auch einige alte Artikel mal wieder gelesen. Einige waren so, dass ich sie nicht mehr unter meinem Namen veröffentlicht haben wollte, die habe ich dann gelöscht. Bei den meisten aber war es ganz interessant an ihre Entstehungsgeschichte zu denken oder einfach generell an die Zeit zurückzudenken, in der ich sie geschrieben habe.

Das ich einGeek gestartet habe, ist bereits über zweieinhalb Jahre her und in dieser Zeit ist echt eine Menge passiert. Damals war ich gerade in der 12. Klasse auf dem Gymnasium, mittlerweile bin ich bereits in der Praxisphase zwischen viertem und fünften Semester meines dualen Studiums und habe, wenn alles gut läuft, in ca. einem halben Jahr einen ersten Ausbildungsabschluss. Damals wohnte ich mit meinen Eltern (mein Vater war damals gerade allerdings im Koma auf der Intensivstation) und meiner Schwester in der Wohnung, in der ich heute auch noch wohne. Allerdings gibt es meinen Vater leider nicht mehr und meine Mutter und Schwester wohnen jetzt hauptsächlich am anderen Ende der Republik.

Dieser Blog hat mich viel begleitet. Er bot mir ein Ventil in Zeiten, in denen ich irgendwie meine Gedanken verarbeiten musste. Er bot mir eine Rückzugsmöglichkeit. Und oft bot er mir auch einfach Ablenkung.

Doch nicht nur in schweren Zeiten habe ich hier Sachen veröffentlicht. Auch schöne und spannende Erfahrungen, wie etwa die Interrail-Reise im Sommer 2017 habe ich hier festgehalten. Auch dafür war der Blog gut, zumindest eine Erinnerungsstütze zu bieten. Ich hab hier sicherlich nicht alles veröffentlicht, aber durch das Lesen alter Artikel kann ich mich doch recht gut auch an die jeweilige Zeit erinnern.

Klar, im Laufe der Zeit hat sich der Inhalt geändert, aber auch ich habe mich geändert, so wie sich eigentlich jeder Mensch verändert, wenn er neue Erfahrungen sammelt und neues lernt. Auch Standpunkte haben sich geändert und es gibt ein paar Sachen, die ich heute so nicht mehr unterschreiben würde.

Dennoch bin ich froh damals einGeek gestartet zu haben und werde auch in Zukunft versuchen wann immer möglich meine Gedanken in Textform hier auf dieser Webseite niederzuschreiben. Nicht immer habe ich Zeit, Lust, Motivation oder Ideen, aber ist nicht auch das ein Teil des Lebens?

Danke an jeden Leser, besonders die treuen Leser die seit Anfang an dabei sind! ❤

Wer auch einmal stöbern will, findet das Archiv an dieser Stelle. Auf der letzten Seite befindet sich der älteste Artikel.

Über jlelse
20-Jähriger Student, der auf diesem Blog aus seinem Leben berichtet.