Sollte ich einen Song veröffentlichen? 🤔

Wap bap wah da de da dah

Es gibt Tage, an denen ist es echt gut, dass es das Internet gibt. Zum Beispiel solche, an denen man überhaupt keine Motivation findet irgendetwas sinnvolles zu machen, wie zum Beispiel mal ein bisschen zu lernen oder so.

An diesen Tagen greift man dann eben zu YouTube. Passiver Konsum ist immer die einfachste Methode seine Zeit rumzuschlagen. Man schaut sowohl echt gut gemachte Videos an, bei denen die Menschen, die diese erstellt haben, mit ganzem Herzen dabei waren und ihre ganze Kreativität ausgelebt haben, aber auch schlechte und lieblose Videos an.

Wenn einem so richtig langweilig ist, oder man Bock drauf hat, sich ein bisschen aufzuregen beziehungsweise lustig zu machen, schaut man solche Videos:

👉 Bibi H - How it is

Ja, es ist gut so, wenn Du entweder gar nicht erst das Video gestartet oder bereits nach wenigen Sekunden abgebrochen hast. Dein Leben ist besser, wenn Du das Video nicht gesehen hast.


Es gibt Menschen, die können singen und es gibt welche, die können es nicht. Und es gibt Menschen, die machen Sachen, weil es ihnen Spaß macht, diese zu machen und welche, die machen alles nur des Geldes wegen.

Wenn die, bei denen jeweils das zweite zutrifft, versuchen, einen Song zu produzieren, dann überlegen sie sich natürlich, wie sie mit möglichst wenig (eigenem) Aufwand den größt möglichsten Profit schlagen können. Sie kaufen sich einfach die Leute, die alles für sie machen sollen, oder halt anders herum, weil gewisse unbegabte Personen nur eine große Reichweite haben.

Den großen Profit machen sie dann, indem sie bereits Wochen vorher versuchen, kleinen Kindern, die wahrscheinlich ein Taschengeld von weniger als 20€ pro Monat bekommen, für dreiste 5€ einen lieblos produzierten Song zu verkaufen, ohne dass diese vorher auch nur die Chance hatten zu realisieren, was für ein Schrott ihnen dort angedreht wurde.

Und seien wir mal ehrlich, gewisse Person, auf die all dies zutrifft, hat es dank unzähliger Werbeverträge, einem gut laufendem YouTube-Kanal und bestimmt zig anderen Einnahmequellen doch nicht wirklich nötig, auch noch einen Song zu produzieren, der einfach der schlechteste überhaupt ist!?!


Und nein, ich würde nie im Leben selbst einen Song veröffentlichen, da ich weiß, dass ich nicht singen kann und im Gegensatz zu besagter Person das, was ich mache, mit Leidenschaft mache.

Über jlelse
20-Jähriger Student, der auf diesem Blog aus seinem Leben berichtet.