Rauchen? Bitte nicht!

Ein Plädoyer gegen das Rauchen

Lieber Raucherinnen und Raucher,

Ich weiß, dass ich mir mit diesem Post nicht sehr viele Freunde machen werde, aber ich muss ihn einfach verfassen. Das was ich hier schreiben werde, kann ich nicht einfach ignorieren!

Ich weiß, dass eure Ausrede, warum ihr raucht, lauten wird: “Ich bin süchtig, ich kann nichts dafür!”

Das ist aber leider nur 50 Prozent Wahrheit. Dass ihr süchtig seid, stimmt. Dass ihr nichts dafür könnt, stimmt nicht. Ihr könnt was dafür! Oder hat euch etwa jemand gezwungen zu rauchen, euch Zigaretten in den Mund gedrückt?

Lasst uns rational an die ganze Sache herangehen: was für mögliche Gründe gibt es zum Rauchen?

Ein Grund, der mir einfällt, ist Gruppenzwang. Rauchen, um innerhalb einer Gruppe akzeptiert zu werden oder ein anderer Grund, um Frust abzubauen. Aber riskiert man dafür sein Leben? Nimmt man dafür freiwillig in Kauf, früher zu sterben?

Das neue Gesetz, welches Tabakkonzernen vorschreibt Abschreckbilder aufzudrucken, finde ich eine sehr gute Idee. Seitdem es diese bedruckten Kippenschachteln gibt, durchfährt mich jedes Mal ein Schauer, wenn ich solch ein Bild sehe, da ich auch bereits selber Menschen auf der Intensivstation gesehen habe, deren Leben wie am seidenen Faden hing, zwar nicht aufgrund von Tabakkonsum, aber dennoch ist es sehr prägend.

Außerdem, liebe Raucher, denkt bitte an eure Mitmenschen. So Sachen, wie direkt vorm Krankenhauseingang oder an der Haltestelle zu rauchen, sind Tätigkeiten, die unter hohe Strafen gestellt werden sollten. Es ist sehr fahrlässig, indirekt völlig unschuldige kleine Kinder zum Passivrauchen zu zwingen. Wär ich gerade nicht gut gelaunt, würde ich von Tötung sprechen.

Denkt auch mal an all das schöne Geld, welches ihr verbrennt mit euren Glimmstängeln. Wäre es nicht viel toller, mal einen schönen Urlaub zu machen, anstatt die Scheine in den Automaten zu stecken?

Ach, und denkt ihr wirklich ihr seid cooler durch das Rauchen? Ihr zerstört euren Körper und außerdem sei es ziemlich eklig einen Raucher zu küssen, so wurde mir gesagt.

Es ist euch zwar selbst überlassen, welche eigenen Risiken ihr hinnehmt, aber seid sozial und denkt auch an andere.

Es hat so viele Vorteile, nicht zu rauchen und es gibt weitaus bessere Möglichkeiten cool zu sein, zu einer Gruppe zu gehören oder auch Frust abzubauen.

Überlegt es euch!

jlelse avatar
Über jlelse
20-Jähriger Student, der auf diesem Blog aus seinem Leben berichtet.