Wie wär’s mal wieder mit ‘nem Buch?

Lesen

Ein Buch, sei es aus Papier oder doch in elektronischer Form, kein simpler Artikel, den man in 5 Minuten fertig gelesen hat, eine Geschichte mit Spannung, beim Lesen vergessen, was um einen herum passiert, wie ein Zufluchtsort aus der Realität.

Wann habe ich das letzte Mal ein Buch zu Ende gelesen? Es ist lange her, Bücher stapeln sich neben meinem Bett, eine Menge Lesestoff.

Aber jeden Tag so viel zu tun, dass der einzige Zeitpunkt, an dem wirklich Zeit zum Lesen wäre, der Abend ist, aber die Müdigkeit doch eher passiven Medienkonsum wie Videos vorzieht.

Ein Buch, wenn es denn gut geschrieben ist, bietet so viel, was die sonstigen Texte, die ich lese nicht bieten. Das Hinein-Versetzen in Charaktere, Handlungen nachvollziehen, sich Gedanken über die Situation machen, Bilder im Kopf, Phantasie.

Aber jetzt kommt die dunkle, kalte und nasse Jahreszeit, beziehungsweise sie ist schon da. Draußen ist es nicht angenehm, deswegen vielleicht ja jetzt ein wenig Zeit, um diese Tätigkeit wieder aufzunehmen.

Lesen. Nicht nur 5 Minuten. Einmal eine Stunde am Stück.

Auf ein Buch hätte ich jetzt schon Lust.

Über jlelse
20-Jähriger Student, der auf diesem Blog aus seinem Leben berichtet.