Nur ein kleines Update…

Unspektakuläres aus meinem unspektakulären Leben

Ups, hab ich da etwa vergessen, die letzten Wochen etwas zu bloggen, wieder eine Geschichte aus meinem Leben zu berichten? Schon seit fast einem Monat habe ich das nicht mehr gemacht! 😱 Aber jetzt hole ich das endlich nach…

Was ist denn so alles in der letzten Zeit passiert? 🤔

Also erst einmal war da ganz viel Uni, ganz viele Hausaufgaben und ganz viel Lernen (Dabei war Klausurenphase ja noch gar nicht, ich will mal lieber nicht wissen wie es dann ist…). 🙇

Dann war da eine Menge Software. Meine Webseiten habe ich auf einen anderen Server (mit einem anderen Betriebssystem) migriert, um das ganze sicherer und einfacher zu machen und um später weniger Zeit für Software-Updates aufwenden zu müssen. Tja, ich wusste wohl nicht, dass mich das dann doch ein bisschen mehr beschäftigen ließ und mich in eine Spirale des Ausprobierens gezogen hat. Ich hatte zwischendurch echt crazy Ideen, wie man seinen Computer noch krasser machen kann (also von der Software her), hab mich dann aber doch nicht getraut das ganze umzusetzen. 🙈

Des Weiteren war da mein Geburtstag. Eigentlich nichts besonderes, aber irgendwie habe ich seitdem das Gefühl, dass das Älter-werden doch nicht so geil ist und langsam kann ich auch die Leute verstehen, die früher immer meinten, man solle froh sein, noch so jung zu sein, Kindheit und Jugend seien die besten Zeiten. Die Uhr tickt verdammt schnell und sie wird immer schneller… 🕐

Auch laufen war ich endlich mal wieder (mit neuen Schuhen 😏). Nicht wie früher jeden Tag, schließlich habe ich ja hoffentlich seitdem gelernt, dass der Körper auch Ruhe braucht, um sich zu regenerieren und es gar nicht gut ist, wenn man ihm diese Ruhe nicht gönnt. Aber so alle zwei, drei Tage ist schon drin. 🏃 Laufen tut echt gut, und bietet eine super Möglichkeit, bei all dem Stress mal abzuschalten und sich nur der Bewegung hinzugeben. Das Gefühl beim Laufen ist manchmal echt unbeschreiblich.

Und zuletzt war da noch ganz viel Bahn fahren. Was man nicht alles macht, um seine Familie am Wochenende zu sehen… Etwa 12 Stunden Bahn fahren und sich Sachen wie Verspätungen und Zugausfälle um die Ohren schlagen, um nicht einmal 48 Stunden mit Mutter und Schwester zu verbringen. Aber meiner Meinung nach ist es das wert. 👩‍👧‍👦

Ich bin momentan irgendwie recht unkreativ und auch nicht allzu motiviert, was deswegen wohl dazu führt, dass ich mir lieber ganz viele Sachen im Internet (Dokumentationen von Linux-Distributionen und so 🤓) durchlese und schnell abgelenkt bin, anstatt mal wieder ein paar Worte zu schreiben um in den “Flow” zurückzukommen. Aber manche Sachen haben halt höhere Prioritäten. 💁‍♂️

Über jlelse
20-Jähriger Student, der auf diesem Blog aus seinem Leben berichtet.