In der Royalen Hauptstadt Madrid

Interrail-Reise, Teil 3

Nun ist auch schon fast die Hälfte vom August, beziehungsweise unserer Europa-Reise um. Nach Basel, Lyon und Barcelona war der nächste Stop Madrid. Mit dem Schnellzug ging es nach ca. 500 km von Barcelona in die royale Hauptstadt Madrid, die noch einmal einen ganz anderen spanischen Flair als Barcelona zeigt.

Angekommen im Airbnb, nach der Suche nach etwas zum Beißen (es gab Döner — typische regionale Küche 😂) und einer Portion stand schon der nächste Tag vor der Tür. Google lieferte eine Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die es galt abzuarbeiten, vom Palacio Real, über den Glaspalast bis hin zum Plaza Mayor. Und das war dann auch das Programm der nächsten Tage: 1. Rumlaufen und bestaunen, 2. Tag: Palast von innen besichtigen + Archäologisches Museum, 3. und 4. Tag: Restliche Sehenswürdigkeiten suchen und finden.

Highlights in Madrid sind neben den ganzen Palästen und sonstigen Bauwerken, die durch ihre Architektur echt bewundernswert sind, auch die Parks, die auch mal zum Entspannen einladen.

Danach geht es mit den Nachtzug abends von Madrid nach Lissabon, was schon einmal eine Gewöhnung an die Mördertour von Lissabon nach Paris (19 Stunden) darstellen wird.

PS: Auch das Wetter war hier ausgezeichnet. Blauer Himmel und 30 Grad im Schatten. 😏

jlelse avatar
Über jlelse
20-Jähriger Student, der auf diesem Blog aus seinem Leben berichtet.