Ich kann das Wort “iPhone” Nicht Mehr Hören!

Über nervende Leaks und den Hype

Jeden Tag kommen wieder neue Leaks über Apples kommendes Flagschiff, wie auch immer es heißen mag. iPhone 8, iPhone Pro und iPhone X sind gerade im Trend. Mit einem “revolutionären” Bildschirm, einem fehlenden Home-Button (ist das wieder wie beim fehlenden Kopfhörer-Anschluss Courage?) und Face ID soll Apple versuchen die Kunden zu locken doch bitte mehr als 1000€ (!!!) für ein Handy auszugeben, welches sie nach einem Jahr eh wieder durch ein neueres Modell ersetzen werden. Das iPhone 8 soll am 12. September sozusagen als Jubiläums-Gerät, neben dem iPhone 7s und der Plus-Variante vorgestellt werden, denn das iPhone kann gerade den 10. Geburtstag feiern.

Aber ehrlich? Warum gibt es darum so einen Hype? Warum wird so viel kostenlose PR für solch ein Gerät gemacht, was durch angebliche revolutionäre Innovationen der Konkurrenz mal wieder zeigen soll, dass Apple es doch drauf hat, dann aber doch wieder enttäuscht. Warum können die meisten nicht einfach bis zum offiziellen Vorstellungstermin warten und die Neuheit dann objektiv mit Alternativen vergleichen, anstatt aufgrund von teils gefakten Leaks Gerüchte zu verbreiten?

Und ist es das wirklich wert, für ein Smartphone 1000€ oder sogar mehr auszugeben? Man stelle sich doch mal vor, was man damit alles kaufen könnte… 1000 Kugeln Eis etwa? Oder 5 günstigere Handys. (Wer auch immer soviel Eis essen kann oder 5 Handys gleichzeitig braucht.)

Was ist außerdem mit der Spannung? Ist diese für die wirklichen Apple-Jünger nicht viel höher, wenn es die ganzen Leaks nicht geben würde? Ist dann nicht die Vorstellung, die man live im Internet verfolgen kann, ein viel spannenderes Erlebnis, als wenn eh schon alles vorher bekannt ist?

Aber solange sich damit viele Klicks generieren lassen und sich keine spannenderen Themen finden lassen… Mich juckt der Hype nicht wirklich, denn ich werde mir eh kein iPhone kaufen 😊.

jlelse avatar
Über jlelse
20-Jähriger Student, der auf diesem Blog aus seinem Leben berichtet.