Reisen mit Auto oder Zug?

Reise 3, Teil 1

Der Bodensee

Endlich ist es soweit. Die nächste Reise steht an. Eine zweiteilige Reise. Wieso zweiteilig? Weil sie einerseits aus einem eineinhalb wöchigem Urlaub mit der Familie 👨‍👩‍👧‍👦 und einer vierwöchigen Interrail-Reise 🚄 besteht.

Auf den Familienurlaub geht es aufgrund des Mehr an Komfort mit dem Auto. Schließlich hat ja jedes Mitglied einen großen und schweren Koffer, und der halbe Hausrat soll ja dabei sein.

Interrail ist ein Angebot der europäischen Eisenbahn-Gesellschaften, dass es ermöglicht mit einem Ticket in einem bestimmten Zeitraum begrenzt oder beliebig oft mit allen Zügen in den Mitgliedsstaaten zu fahren. Nur bei Schnellzügen müssen gegebenenfalls noch Reservierungen organisiert werden.


Aber dieser Artikel soll sich einmal dem Vergleich von Reisen mit dem Auto und Zug widmen.

Auto

Mit dem Auto steht vor allem die Flexibilität im Vordergrund. Du kommst überall hin, wo und wann du willst. Du bist nicht an Fahrpläne und fest stationierte Bahnhöfe gebunden. Und der Kofferraum bietet an, auch mehrere schwere Koffer mitzunehmen.

Allerdings kann es schnell mal sein, dass du im Stau stehst und dadurch länger bis zu deinem Ziel brauchst. Auch ist die Unfallwahrscheinlichkeit beim Auto deutlich höher als bei der Bahn.

Bahn

Aber nicht nur ist die Bahn statistisch gesehen sicherer als das Auto, auch kann sie schneller sein. Bei großen Entfernungen benötigt die Reise per Zug eventuell weniger Zeit. Züge stehen nicht so oft im Stau und können auf Schnellfahrstrecken um einiges schneller fahren. Auch ein weiterer Vorteil ist, dass du dich während der Bahnfahrt ausruhen, bewegen oder anderweitig beschäftigen (etwa arbeiten) kannst. Das Fahren übernimmt wer anders. Und: Du musst kein Auto oder einen Führerschein besitzen, was es auch für Kinder oder Senioren attraktiv macht.

Allerdings sind Verspätungen besonders bei der Deutschen Bahn nicht allzu selten. Schnell mal kann es sein, dass du den Anschlusszug verpasst und dann erst ein oder zwei Stunden später ans Ziel kommst. Und auch der Preis ist etwas höher als mit dem Auto: Für eine Fahrt mit dem ICE von Berlin nach Basel können schnell mal über hundert Euro fällig werden.


Soweit hierzu 😊. Die nächsten Wochen wird es hier auf einGeek alle ein, zwei oder drei Tage kurze Artikel mit Erfahrungsberichten, Meinungen oder Tipps und Tricks geben. Und hoffentlich auch ein paar schöne Fotos! Also nicht vergessen vorbeizuschauen! 😉

jlelse avatar
Über jlelse
20-Jähriger Student, der auf diesem Blog aus seinem Leben berichtet.