50 km mit dem Rad am Kanal?!? 🚴‍♂️

Reise 1 , Tag 1

Blick auf den Elbe-Seiten-Kanal

Willkommen zum Reisebericht der ersten Epoche meiner ersten Reise in diesem Sommer. Fast 100 km mit dem Rad von Braunschweig nach Uelzen bei ordentlich Sonnenschein, aber dennoch angenehmen Temperaturen.

Die Route wurde mithilfe der App komoot erstellt und führte an Gifhorn vorbei zum Elbe-Seiten-Kanal, der wie der Name schon sagt mit der Elbe verbunden ist, die ich in meiner nächsten Etappe auch noch überqueren und begleiten werde. Aber bevor ich den Kanal erreicht hatte, durfte ich ersteinmal etwa 45 km hauptsächlich Feldwege, Radwege neben Bundesstraßen und Bundesstraßen befahren. Hinzu kam noch, dass mich die App sowohl beim Erreichen des Kanals (nach ca. 45 km) und auch beim Verlassen (kurz vorm Etappenziel mein Fahrrad unzählige Stufen runter und rauf schleppen ließ. Natürlich hab ich auch ordentlich Gepäck dabei, was die ganze Sache ein bisschen erschwerte.

Stufen zum Kanal

Tipp 1: Fahr nicht 50 km am Stück am Kanal lang

Am Kanal Rad zu fahren, mag ja ganz entspannt sein, da es kaum Steigung oder Gefälle gibt und auch die Wege fast gerade wie ein Lineal sind. Auch sind sie meist so ausgebaut, dass man bequem fahren kann ohne sich groß zu beschmutzen oder Angst davor haben dank irgendwelcher herumliegenden Äste Unfälle zu bauen.

Aber: 50 km am Stück? Das ist mega öde! Nicht nur war ich die meiste Zeit die einzige Menschenseele weit und breit, sondern sah es auch links und rechts vom Kanal beinahe immer gleich aus. Kilometer lang nur langweilige Felder und / oder Bäume. Die einzigen Highlights waren wohl die Entdeckung eines Fuchs und später auch eines Hasen.

Tipp 2: Fahrrad-Hosen lohnen sich

Auch wenn diese Utensilien nicht gerade den modischen Erwartungen entsprechen mögen, sind sie doch recht nützlich und ihren Preis wert (dennoch reichen 15€ statt 50€ oder gar 80€). Hatte ich neulich noch bei zwei 30km-Touren am Ende erhebliche Probleme mit meinem natürlichen Sitzpolster, war dies nun nicht der Fall. Wichtig ist auch drauf zu achten, dass die Unterhose, wenn man denn eine unter der Fahrrad-Hose trägt (was ich mache), keine Falten wirft, denn jede Falte oder dicke Naht macht sich später bemerkbar.

Tipp 3: Lade dir Offline-Karten herunter oder nimm eine Falt-Karte mit

Was ist wenn du plötzlich keinen Empfang hast, aber nicht weißt, wo du lang musst? GPS und Offline-Karten helfen dir.

Wäre ich schlauer gewesen und hätte dran gedacht, dass mein Handy ja auch mehrmals abstürzen könnte, hätte ich mir auch eine Karte aus Papier mitgenommen.

Fotos

Hier jetzt noch ein kleiner visueller Eindruck:

Eine Straße

Eine Schleuse

Zwei Türme

Mit Blick auf die Elbe Reise 1, Tag 2
“Achtung Schlechte Wegstrecke” Reise 1, Tag 3

Über jlelse
20-Jähriger Student, der auf diesem Blog aus seinem Leben berichtet.