28 Tage Interrail

Die Reise beginnt

TGV Lyria

Sitzen im Museum
Kunstwerke anschauen
Draußen ist es heiß
Unerträglich

Schweiß befeuchtet die Haut
Lässt sie kleben
Die Sonne brutzelt im Nacken
Ich brauch Schatten

Ägypten, Griechenland, Rom
Antike Gegenstände bestaunen
Gemälde betrachten
Die Kühle genießen


Die geplante Interrail-Reise hat endlich angefangen. 7 beziehungsweise 8 Städte stehen auf der Liste. Die erste Stadt ist bereits hinter uns.

Basel

Nach nur einer Nacht in der Nähe von Basel (das wir natürlich auch kurz besichtigt haben) sind wir aufgebrochen nach Lyon, der drittgrößten Stadt in Frankreich​.

Geprägt durch die Römer hat sie viel Kulturelles zu bieten. Viele Museen, alte Gebäude und Reste aus der Antike. Aber auch die Promenade an der Rhone oder einige Parks laden zu einer kleinen Entspannung zwischen dem touristischen Programm ein.

Lyon

Das besondere an unserer Unterkunft in Lyon: Wir couchsurfen. Über die Website Couchsurfing.com haben wir einen netten Host gefunden, der uns freundlich aufgenommen hat und bei sich auf der Couch schlafen lässt. Spart einerseits Kosten für Hostel oder Airbnb, eröffnet aber auch die Möglichkeit interessante Menschen kennen zu lernen und sich bei abendlichen Gesprächen über die Kulturen auszutauschen. Leider hat das Finden einer Unterkunft per Couchsurfing nur in Lyon geklappt, da August nicht gerade der ideale Monat für sowas ist. Viele machen halt selber auch Urlaub.

Special Tipp für Lyon: Die Fahrräder, für die es an fast jeder Ecke eine Ausleihstation gibt, bieten eine super Möglichkeit für mehr Mobilität. Und sie sind ziemlich günstig.

Über jlelse
20-Jähriger Student, der auf diesem Blog aus seinem Leben berichtet.