Warum gehen wir ins Fitness Studio oder in die Schule? ­čĄö

Warum wir uns ├╝berwinden

Warum machen wir Sachen, wie etwa das Gehen zur Schule?

Jeden Tag morgens um kurz nach sechs vom Wecker aus dem Schlaf rei├čen lassen. Und dann den ganzen Tag in stickigen Klassenr├Ąumen verbringen. Mit Menschen, mit denen wir mehr oder weniger klar kommen. Warum tun wir uns das an? Warum investieren wir soviel Zeit und M├╝he darein? Wieso ertragen wir diese Last?

Es ist die Zukunft.

Wir haben W├╝nsche, Vorstellungen und Erwartungen f├╝r die Zukunft. Wir wollen einen tollen Job bekommen, der uns Spa├č macht und unser Leben erf├╝llt. Wir wollen eine Familie gr├╝nden k├Ânnen. Oder wir wollen einfach ein unbeschwertes Leben f├╝hren, in dem wir uns keine Angst vor Morgen machen m├╝ssen.

Und um diese W├╝nsche, Vorstellungen und Erwartungen erf├╝llen zu k├Ânnen, rei├čen wir uns den Arsch auf. Wir qu├Ąlen uns durch die endlos hinziehenden Unterrichtsstunden, die Berge von Hausaufgaben und das Lernen vor Klassenarbeiten beziehungsweise Klausuren. Damit wir sp├Ąter einmal einen guten Schulabschluss haben, der uns die Zukunft um einiges erleichtern wird, der uns vielleicht erm├Âglicht studieren zu k├Ânnen und unseren Traumjob auszuf├╝hren.

Aber nicht nur die Aussichten auf einen guten Job motivieren uns bestimmte unangenehme Sachen ├╝ber uns ergehen zu lassen. Auch unsere anderen W├╝nsche motivieren uns und lassen uns einiges ├╝berstehen.


Warum gehen wir ins Fitness Studio und machen Sport, wenn es uns eigentlich gar keinen Spa├č macht?

Weil wir unseren K├Ârper f├╝r sp├Ąter fit halten wollen, weil wir gesund bleiben wollen, weil wir unsere Aussichten auf unseren Zustand in einem ├Ąlteren Alter verbessern wollen.

Warum sparen wir unser Geld, anstatt uns ein noch cooleres Auto zu kaufen?

Weil wir auch schwierigen Zeiten noch genug zum Leben haben wollen. Weil wir sehen, wie hart Altersarmut sein kann.


Die Liste lie├če sich nat├╝rlich beliebig verl├ĄngernÔÇŽ

├ťber jlelse
20-J├Ąhriger Student, der auf diesem Blog aus seinem Leben berichtet.